Diversity & Inclusion

PwC schafft Werte durch Vielfalt

Bei uns können Sie ganz Sie selbst sein. Und gerne auch ganz anders.

Be yourself. Be different.

Wir bei PwC haben einen einfachen Grundsatz: Wir möchten, dass unsere Teams so bunt und vielfältig sind wie die Talente, die wir für unseren Erfolg brauchen. Denn letztlich führt Vielfalt doch immer wieder zum gleichen Ergebnis. Dem Besten.

Daher wirken wir als Unternehmen konsequent jeder Art von Vorbehalt entgegen. Wir streben jeden Tag danach, offener zu werden und Leistung für sich sprechen zu lassen. Dabei sind wir nicht nur vielfältig, sondern auch inklusiv. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, in der jeder mit seinen individuellen Fähigkeiten und Facetten wertgeschätzt wird.

Wo(man) Power

Weibliche Karrieren gehören für uns zum Tagesgeschäft.

Wir legen gesteigerten Wert darauf, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. Und das seit jeher – und nicht erst seit der Einführung der gesetzlichen Frauenquote zum 1. Januar 2016. Daher begleiten wir bei PwC Frauen aktiv auf ihren individuellen Karrierewegen und geben vielfältige Impulse, wie sie ihre Karriere strategisch gestalten können.

Bei PwC Deutschland sind rund 45 % aller Mitarbeiter Frauen. Sie besetzen derzeit insgesamt 35 % der Führungspositionen. Dazu kommen unsere Partnerinnen (11 %) und weiblichen Vorstände (22 %). Um diese Zahlen kontinuierlich zu steigern, haben wir zahlreiche „Gender-Diversity“-Initiativen mit karrierebegleitenden Aktivitäten ins Leben gerufen.

Ethnische Herkunft

Uns interessiert nicht, woher Sie kommen, sondern wohin Sie wollen!

Das PwC-Team ist eine wahre Weltgemeinschaft – nicht nur mit Blick auf unsere internationale Präsenz. Allein bei PwC Deutschland arbeiten Menschen mit rund 70 Nationalitäten und damit aus den verschiedensten Kulturen und Ländern. Von dieser gelebten Diversität profitieren wir als Unternehmen stark: Denn sie bringt die unterschiedlichsten Perspektiven und Lösungsansätze mit sich. Damit diese verschiedenen Sichtweisen optimal integriert werden können und der Erfolgsfaktor „Vielfalt“ wirkt, ermöglichen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Blick über den eigenen kulturellen Tellerrand hinaus.

Sexuelle Identität

Andere fördern Toleranz. Wir fordern Akzeptanz.

Was hat die sexuelle Identität eigentlich mit dem Job zu tun? Eine gute Frage, die und der wir uns bei PwC offen stellen. Klar ist Arbeit Arbeit und das Privatleben reine Privatsache – aber Privates bleibt nun mal auch im Job nicht gänzlich außen vor. Dass ein Kollege von seinem Urlaub mit seinem Lebenspartner oder eine Kollegin von der ersten gemeinsamen Wohnung mit ihrer Lebenspartnerin erzählen kann, ist für uns bei PwC selbstverständlich. Denn es gehört zur Identität eines Menschen. Kurzum: PwC fördert nicht nur Toleranz, sondern fordert absolute Akzeptanz. Klar, dass LGBT-Interessen (LGBT = Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) bei uns gebührende Beachtung finden.

Meinungs­vielfalt

PwC verwandelt gedankliche Vielfalt in kreative Lösungen.

Diversity hat viele Gesichter. Doch die größte Vielfalt und damit das größte Potenzial, das es als Unternehmen zu nutzen gilt, findet sich in den Köpfen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Es sind die individuellen Erfahrungen, Wertvorstellungen, Weltanschauungen und Einstellungen der Menschen, die tagtäglich unsere Unternehmenskultur prägen. Alle diese Begriffe fassen wir unter Meinungsvielfalt („Thought Diversity“) zusammen – und diese Vielfalt brauchen wir: Denn sie ist der Schlüssel zu immer neuen kreativen Lösungen. Und da jede einzelne Meinung zählt, ob es die eigene oder eine andere ist, fördern wir eine in jeder Hinsicht offene, wertschätzende Kommunikation.

Work-Life-Choice

Das ideale Verhältnis von Berufs- und Privatleben? Da hat jede ihren und jeder seinen eigenen Maßstab.

Der Begriff Work-Life-Balance ist in aller Munde. Doch warum nennen wir das „Kind“ bei PwC nicht beim richtigen Namen, sondern bewusst Work-Life-Choice? Weil „Balance“ einen Mittelweg beschreibt – wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber die Wahl lassen möchten, von diesem Weg abzuweichen. Warum? Weil das gewünschte Verhältnis zwischen Freizeit und Arbeitszeit von Lebensphase zu Lebensphase unterschiedlich sein kann. Unsere Work-Life-Choice-Angebote sind daher als Module anzusehen, die sich jeder im Laufe seines Berufswegs in unterschiedlichem Maße bei PwC zunutze machen kann.

Charta der Vielfalt – viel mehr als ein Bekenntnis: eine innere Einstellung

PwC hat im Sommer 2014 die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Mit der Unterzeichnung verpflichten wir uns, ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen und Vielfalt zum festen Bestandteil unserer Unternehmenskultur zu machen. Die Charta der Vielfalt ist die größte deutsche Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Über 1.700 weitere Unternehmen und Institutionen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet.