Ja, Duisburg bildet jetzt auch Kaufmann/-frau für Büromanagement aus!

Liebe Leserin, lieber Leser,

gerne möchte ich mich vorstellen, bevor es um den eigentlichen Beitrag geht.
Ich heiße Alaydin und habe meine Ausbildung bei PwC zum Kaufmann/-frau für Büromanagement mit dem Schwerpunkt „Wirtschaftsprüfung“ im August diesen Jahres am Standort in Duisburg gestartet.
Dem Azubi-Bloggerteam bin ich beigetreten, weil ich mich dafür begeistere mich mit anderen auszutauschen und meine Erfahrungen zu teilen.

Es haben sich aus ca. 150 Bewerberinnen und Bewerbern 10 Auszubildende durchgesetzt und ihre Berufsausbildung bei der PricewaterhouseCoopers WPG GmbH gestartet.

Dadurch, dass wir nun der erste Azubijahrgang am Duisburger Standort sind, haben sich ein paar von uns dazu entschlossen, während der Ausbildung von der Ausbildung zu berichten.
Denn so bieten wir einen Einblick in unseren Azubi-Alltag und zukünftige Bewerber können sich ein Bild machen, welche einmaligen Chancen sich hier eröffnen.

 

Du fragst dich sicherlich: „Es gibt einen PwC Standort hier in Duisburg? Der auch Ausbildungsplätze anbietet? Habe ich da überhaupt eine Chance?“

 

Im Folgenden möchte ich dir etwas über unseren Standort erzählen und wie es dazu überhaupt gekommen ist, dass PwC Duisburg angefangen hat auszubilden.

 Wie kam es dazu, dass der Standort Duisburg nun ausbildet?

PricewaterhouseCoopers bildet schon seit mehreren Jahren in insgesamt 8 verschiedenen Ausbildungen aus. Diese werden auch an allen „größeren“ Standorten wie z.B. Frankfurt a.M. oder Düsseldorf angeboten.

Am Standort Duisburg gibt es zudem ein Competence Center, sozusagen ein interner Dienstleister. Das Competence-Center ist am 01.02.2012 gestartet und hatte vor 6 Jahren mit 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angefangen.
Heute ist der Standort mit einer stärkeren Belegschaft von 260 Beschäftigten vertreten.

Das Competence-Center Duisburg wurde mit dem Ziel der Unterstützung bei Prüfungstätigkeiten gegründet, welche nicht vor Ort beim Kunden ausgeführt werden müssen. So steigt die Qualität und Effizienz der prüfungsrelevanten Projektarbeit bei den rund 4.700 verschiedenen Kunden.

Durch die zunehmende Beschäftigtenzahl war es nur noch eine Frage der Zeit, wann auch hier der Standort anfängt auszubilden, somit zieht das Competence-Center Duisburg den anderen Ausbildungsstandorten nach.

Unter der Service-Line Assurance wurden wir aufgeteilt und in verschiedenen Teams eingesetzt.

Team Tax

Ich persönlich wurde nun zum Start meiner Ausbildung im Team Tax eingesetzt und wurde herzlich empfangen und integriert. Sowohl ich, als auch die Mitarbeiter sahen dem Kennenlernen gespannt entgegen.
Das Team Tax erhält Daten von Unternehmen mit deren Wertpapieren, die mit den jeweiligen Vorkehrungen bearbeitet werden. Es schafft eine ganz andere Ebene des Zusammenarbeitens, weil wir der erste Azubijahrgang sind und wir gemeinsam an dem Ziel arbeiten, die Ausbildungszeit erfolgreich zu gestalten und abzuschließen.
Uns allen bietet sich die Gelegenheit, während der Ausbildung voneinander zu lernen.

Wie kam ich zu meiner Ausbildung?

Vor dem Ausbildungsplatz war ich an einer Universität eingeschrieben und habe ein wirtschaftlich ausgerichtetes Studium angefangen. Als ich merkte, dass sich meine Vorstellungen nicht mit dem Studium gedeckt haben, habe ich mir die ersten Gedanken zum Thema Ausbildung gemacht. Da mir der Praxisbezug gefehlt hat, habe ich mich schlau gemacht und bin auf das Portal www.Ausbildung.de gestoßen.

Hier habe ich sämtliche Informationen zum Thema Ausbildung gefunden und wer noch in diesem Jahr ausbildet. Ein Unternehmen, dass in diesem Jahr noch Auszubildende gesucht hat, war die Wirtschaftsprüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Um mehr über PwC, den Karriere-Einstieg und die Tätigkeiten des Unternehmens zu erfahren, bin ich auf den Azubiblog aufmerksam geworden.

Dieser hat mir persönlich bestätigt, dass ich mich bei PwC bewerben möchte. Nachdem ich die Unterlagen eingereicht habe, wurde ich nach einer Woche zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Meine Erwartungen an die Ausbildung

Von einem Unternehmen dieser Größenordnung waren meine Erwartungen, dass ich hier eine Top Ausbildung erhalte und mir der Karriereweg gestärkt wird.
Zu Beginn der Ausbildung, erhielten wir eine Einladung zu den jährlichen „Start-Up Days“ am Hauptstandort in Frankfurt, worüber ich mich total gefreut habe.
Dort haben wir die Azubis aller Standorte kennengelernt und sind gemeinsam in die Berufsausbildung bei PwC gestartet. Somit schließt man direkt am ersten Tag landesweite Kontakte innerhalb der PwC‘s.

Wir wurden mit sehr gutem Equipment ausgestattet und waren rundum versorgt.
Ein besonderes Erlebnis war, dass wir aus dem Tower auf der 48’ten Etage die Skyline von Frankfurt sehen konnten und meine Azubitruppe richtig zusammengewachsen ist.

Der gemeinsame Start bei PwC hat vieles einfacher gemacht und war auch mit sehr viel Spaß verbunden. Ich hatte die Befürchtung, dass ich in die Azubigruppe nicht hineinpasse und eventuell einer der Ältesten bin. Dies hat sich nicht bestätigt und ich war auch nicht der Einzige, welcher vorher ein Studium angefangen hat.

Viele Wege führen nach Rom oder besser gesagt: Zu PwC!

Ich hoffe, ich konnte Euch einen ersten Eindruck über meinen Ausbildungsplatz verschaffen. Freut Euch auf weitere Beiträge von mir und den anderen Duisburger Azubis.

Alaydin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.