PwC Inside: Stefanie berichtet

Erfahrungsbericht Delivering Deal Value

PositionSenior Associate

BereichAdvisory, Delivering Deal Value

Jetzt bewerben

Stefanie arbeitet als Senior Associate im Bereich Delivering Deal Value. In ihrem Erfahrungsbericht verrät sie, wieso sie sich für PwC entschieden hat, wie ihre typische Arbeitswoche aussieht und was ihr bislang spannendstes Projekt war.

Warum hast du dich für einen Einstieg bei PwC entschieden?

Stefanie Im Transaktionsbereich ist PwC am Markt bekannt und genießt einen guten Ruf beim Kunden. Das spiegelt sich in spannenden Projekten bei großen und internationalen Kunden wieder, was für mich definitiv ein entscheidender Faktor war. Außerdem bietet PwC viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten durch Trainings und fördert seine Mitarbeiter nicht nur fachlich, sondern auch persönlich.

Was macht den Bereich DDV so besonders?

Stefanie Der Bereich DDV ist sehr gut mit den anderen europäischen DDV Practices vernetzt, sodass die Projekte oftmals über deutsche Grenzen hinausgehen. Die Arbeit ist sehr vielseitig und man kann sich in den Themen weiterentwickeln, für die man sich interessiert. Eine hohe Lernkurve ist garantiert und man kann gegenseitig von der Expertise der anderen Teammitglieder profitieren.

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Stefanie Üblicherweise bin ich von montags bis donnerstags direkt vor Ort beim Kunden – und dies nicht nur an Standorten in Deutschland, sondern europaweit. Dabei arbeite ich eng mit sämtlichen Management-Leveln beim Kunden zusammen und nehme an Meetings und Workshops teil. Freitags komme ich zurück zum PwC Office und tausche mich mit meinen DDV Kollegen zu Projekten und internen Themen aus, gerne auch bei einem get2gether und/oder Feierabendbier.

Was war dein bisher spannendstes Projekt?

Stefanie Spannende Projekte gab es schon viele. Für mich war das wohl Spannendste eine Digital Due Diligence für ein großes Joint Venture der Mobilitätsbranche in Deutschland. Hier haben wir Einblicke in das digitale Produktportfolio von deutschen Start-ups erhalten und eine entsprechende Bewertung vorgenommen. Dabei hatten wir spannende Expert Sessions mit den Gründern, um die verschiedenen Geschäftsmodelle sowie Produkte im Detail zu verstehen. Außerdem wurden die Wachstums- und Expansionsziele der Start-ups analysiert. Am besten finde ich, dass dieser Deal umgesetzt wurde und ich jede Woche beim Benutzen der App daran denke, dass ich an diesem spannenden Projekt mitarbeiten durfte.

Beschreibe dein Team in drei Worten:

Stefanie Jung – dynamisch – international

Was hättest du gern gewusst, bevor du den Job begonnen hast?

Stefanie Bei PwC ist das Netzwerk innerhalb der Firma das A und O. Es ist wichtig, sich von Anfang an ein eigenes Netzwerk aufzubauen, auch zu anderen Teams und Bereichen. Das ist zum Beispiel bei den BXT Jam Sessions möglich, in denen man seine eigene „Geschäftsidee“ oder Innovation pitchen kann. Ist der Pitch erfolgreich, stellt PwC Budget zur Verfügung, um mit der Entwicklung der Idee zu starten. Außerdem werden viele Initiativen im digitalen Umfeld angeboten, in denen man sich aktiv einbringen kann.

Welche Tipps hast du, um erfolgreich im DDV Bereich bei PwC einzusteigen?

Stefanie Meiner Meinung nach ist ein Praktikum eine tolle Gelegenheit, um das Team und die Tätigkeiten näher kennenzulernen und sich im Bereich DDV frühzeitig ein Netzwerk aufzubauen. Außerdem werden Praktikanten gerne übernommen, da sie mit unserer Arbeitsweise bereits vertraut sind. Das Traineeprogramm „Edge“ bietet Absolventen zusätzlich die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Deals-Bereiche zu erlangen.

Steig jetzt ein!

Du interessierst dich ebenfalls für den Bereich Delivering Deal Value? Dann bewirb dich jetzt!

Zur Stellenanzeige